Salmonellose
(Quelle: Gesundheitsamt Kiel Stand 2000)
Welche Krankheitszeichen (Symptome) treten auf

Ca. 5 bis 72 Stunden (max. 7 Tage) nach „Genuss“ verkeimter Lebensmittel werden die Salmonellen im Magen und im Darm aktiv: Sie reizen mit Giftstoffen die Schleimhäute. Das führt dann zu meist plötzlichen Leibschmerzen und Durchfällen (auch mal blutig), teilweise Fieber, Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen. Die Symptome dauern in der Regel nur wenige Stunden oder Tage. Meist sind die Beschwerden eher leichter Natur. Die Menge der aufgenommenen Keime ist entscheidend. Schwere Verläufe sind selten. Sie betreffen meist Menschen mit anderen Vorerkrankungen oder sonstiger Abwehrschwäche (oft kleine Kinder oder ältere Menschen). Wenn die Krankheit auch meist in wenigen Tagen vorübergeht, können die Salmonellen selbst sich noch längere Zeit unbemerkt im Darm aufhalten. Die Ausscheidung mit dem Stuhl kann einige Wochen anhalten (muss aber nicht), in seltenen Fällen auch mal Monate.

© Gesundheitsamt Kiel


► Seitenanfang
► Inhaltsverzeichnis Ratgeber Salmonellose
Fenster schließen Hier können Sie dieses Fenster wieder schließen