Glossar zur Tuberkulose

Röntgenreihenuntersuchung 1952

Sputum-Ausstrich

Sputum-Ausstrich – ein Test, bei dem festgestellt werden soll, ob bei Ihnen Tuberkulosebakterien im Auswurf vorhanden sind. Bei diesem Test wird im bakteriologischen Labor ein Sputum-Ausstrich auf einem Objektträger gemacht, anschließend einer Spezialfärbung unterzogen und dann unter dem Mikroskop nach „säurefesten Stäbchen“ (Tuberkulosebakterien) gesucht. Das Ergebnis dieses Tests liegt normalerweise innerhalb eines Tages vor.

Fenster schließen