Daten aus dem bayerischen Gesundheitswesen
Ärzte, Zahnärzte und Apotheker

Statistische Daten des Öffentlichen Gesundheitsdienstes
1996

In freier Praxis waren insgesamt 19.910 Ärzte tätig (gegenüber 15.246 hauptamtlichen Krankenhausärzten und 508 im öffentlichen Gesundheitsdienst beschäftigten Ärzten). Dies entspricht 605 Einwohnern pro niedergelassenem Arzt. Die höchste Arztdichte bestand in den kreisfreien Städten Passau (265 Einwohner pro Arzt), Würzburg (272), Erlangen (287) und München (306). Die wenigsten niedergelassenen Ärzte gab es in den oberfränkischen Landkreisen Bayreuth (1.613 Einwohner pro Arzt), Bamberg (1.329) und Coburg (1.291).

Bei 8.471 Zahnärzten in freier Praxis kamen 1.422 Einwohner auf einen Zahnarzt.

Bei 3.397 öffentlichen Apotheken wurden 3.545 Einwohner von einer Apotheke versorgt. Außerhalb der Krankenhäuser waren 7.968 Apotheker tätig.

zurück zum Seitenanfang
Fenster schließen