Halogenierte Kohlenwasserstoffe

Quelle: Bundesumweltamt Berlin

Stoffgruppe, zu der vor allem polychlorierte Dibenzodioxine (PCDD) und Dibenzofurane (PCDF) gehören. Insgesamt sind 210 PCDD- und PCDF-Isomere mit zum Teil extremem Gefährlichkeitsgrad bekannt. entstehen als unerwünschte Nebenprodukte zum Beispiel bei der Herstellung von Pflanzenschutzmitteln (u.a. 2,4 D) und Holzschutzmitteln (u.a. Pentachlorphenol) sowie bei der Verbrennung von Polychlorierte Biphenyle. Außer mit Abgasen gelangen auch mit Produkten (als deren Verunreinigungen) und insbesondere mit Chemieabfällen in die Umwelt.

zurück zum Seitenanfang
zurück zur Übersicht der halogenierten Kohlenwasserstoffe
zurück zur Übersicht der Kohlenwasserstoffe
zurück zu Schadstoffe A - Z