Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp)

Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer wurde 1972 in Tirol gegründet. Sie ist ein Zusammenschluß von Ländern, Kantonen, Regionen und Provinzen des zentralen Alpenraumes. Mitglieder sind Baden-Württemberg, Bayern, Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Bozen-Südtirol, Trentino, Lombardei, Graubünden, St. Gallen und Tessin. Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer dient dem grenzüberschreitenden Informationsaustausch und der Zusammenarbeit bei gemeinsamen alpenspezifischen Projekten. Zu den Grundlagen der Zusammenarbeit gehört das »Gemeinsame Leitbild für die Entwicklung und Sicherung des Alpengebiets« von 1981 in der von der Arge Alp-Regierungschefs 1996 in Mailand geschriebenen Fassung.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -A- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons