Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Arbeitsgemeinschaft Donauländer
(Arge Donauländer)

Die Arbeitsgemeinschaft Donauländer wurde 1990 in Niederösterreich gegründet. Sie ist ein Zusammenschluß von souveränen Staaten, Bundesländern, Regionen und anderen Gebietseinheiten längs der Donau von der Mündung bis zur Quelle. Mitglieder sind Baden-Württemberg, Bayern, die Tschechische, Slowakische, Kroatische und Serbische Republik, die an der Donau gelegenen österreichischen Bundesländer, ungarische Komitate, rumänische und bulgarische Regionen, die Moldau-Republik und die Region Odessa. Grundlage der Zusammenarbeit ist die 1990 verabschiedete »Gemeinsame Erklärung« und das von den Regierungschefs 1996 beschlossene »Leitbild für den Donauraum«.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -A- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons