Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Dunstglocke

Über Städten und industriellen Ballungsgebieten vermischen sich die Abgase aus den Fabriken, dem Verkehr und den Haushalten sowie die staubförmigen Luftverunreinigungen mit dem Wasserdampf in der Luft. Diese kann dabei trüb wie Nebel werden. Dieser Dunst (Smog) kann sich bei ungünstigem Wetter (Inversionswetterlage) wie eine Glocke über eine Stadt legen. Die konzentrierten Schadstoffe können beim Auftreten von Smog für den Menschen gefährlich sein. Die Dunstglocke läßt im Mittel 10% weniger Sonnenstrahlung durch. In vielen Großstädten werden die Schadstoffe in der Luft ständig gemessen, um die Bevölkerung vor Smog zu warnen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen (z.B. Fahrverbot für Motorfahrzeuge).

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -D- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons