Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Gletscher

Der größte Teil der auf der Erde vorhandenen Süßwasserreserven ist in den riesigen Eisfeldern der Gletscher im Gebirge und vor allem in der Antarktis gespeichert. Ihr Schmelzwasser speist nicht nur die Meere, sondern auch Flüsse und Seen (vor allem in Nordamerika). Würden die Polkappen vollständig abschmelzen wie schon einmal in der Frühgeschichte der Erde, so würde der Meeresspiegel über 60 m ansteigen, große Teile der Kontinente würden überflutet. In jüngster Zeit haben Forscher festgestellt, daß die bei uns produzierten Schadstoffe mit dem Wind bis in die Antarktis und dort in das Gletschereis gelangen.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -G- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons