Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Kanalisation

Anlage zur Sammlung und Fortleitung von Regen-, Schmelz- und Abwässern mit Hilfe von Kanälen, die mit Belüftungsschächten versehen sind, häufig auch als Kanalnetz bezeichnet. Die Regen-, Schmelz- und Abwässer werden hierzu zunächst in kleineren Kanälen zu größeren Straßenkanälen transportiert und nach Weiterleitung in den Hauptkanälen gebündelt. Von dort gelangen die Wässer in den Hauptsammelkanal zur Reinigung in die Kläranlage. Alte, brüchige Kanäle stellen eine Emissionsquelle (Emissionen) für umweltgefährdende Flüssigkeiten dar und bergen somit ein hohes Umweltgefährdungspotential. Um solche Gefahren rechtzeitig zu erkennen, bedarf es intensiver Kanalüberwachungsanlagen und -verfahren im Rahmen der Eigenüberwachung.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -K- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons