Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Kiesgrube

Kies wird als wichtiger Rohstoff für die Bauindustrie in großen Mengen benötigt. Er wird im Tagebau oder Naßabbau mit Hilfe von Baggern abgebaut. Dabei entstehen große, tiefe Gruben, die starke Eingriffe in Natur und Landschaft darstellen; deswegen wird schon bei der Genehmigung festgelegt, wie nach Ende des Abbaus die Flächen zu rekultivieren sind. Oft können die entstehenden Gewässer als Badeseen genutzt werden. Generell werden immer mehr Kiesabbauflächen, ob Trocken- oder Naßabbau, an die Natur zurückgegeben und gegebenenfalls auch als Naturschutzgebiete ausgewiesen. Die für den Umweltschutz problematische Verfüllung mit Bauschutt u.ä., wird dabei vermieden.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -K- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons