Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Kläranlage

Anlage zur Reinigung von Abwasser, das insbesondere anorganische Salze, Waschmittelreste, Bakterien, Fett- und Ölreste, Farbstoffe, grobe Bestandteile, Säuren, Laugen und Chemikalien jeglicher Art enthalten kann. Moderne Kläranlagen verfügen meist über die drei Reinigungsstufen: mechanisch, biologisch und chemisch/weitergehend (Abwasserreinigung). Letzteres bezieht sich auf kommunale Kläranlagen, von denen Industriekläranlagen zu unterscheiden sind, da hier zusätzlich spezielle Verfahren wie Flotation, Ultrafiltration etc. zum Einsatz kommen. In Deutschland werden derzeit rund 10 000 Kläranlagen betrieben.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -K- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons