Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Kompost

Kompost ist ein wertvolles Bodenverbesserungsmittel, er entsteht bei der Verrottung organischer Abfälle. Kompost kann in geeigneten Mischungen Torf ersetzen. Damit wird der weitere Abbau von Mooren überflüssig. Kompost ist auch ein wertvolles Düngemittel. Nährstoffe und organische Substanzen, die durch Pflanzen dem Boden entzogen wurden, können in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt werden. Gärtner schätzen die Qualität von Kompost seit Generatonen und stellen ihn im eigenen Garten her. Darüber hinaus sammeln viele Landkreise Bioabfälle aus Küche und Garten in der »Biotonne« und kompostieren sie in größeren Anlagen. Hauptabnehmer dieser Komposte sind Garten- und Landschaftsbau oder die Landwirtschaft.
UMWELTTIP: Wer einen Garten hat, kann sich mit dem dort anfallenden Gras, Laub und Heckenschnitt einen eigenen Komposthaufen anlegen und dann Kompost statt Torf verwenden.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -K- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons