Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Kraftstoff

Kraftstoff dient dem Betrieb von Verbrennungsmotoren und besteht i.w. aus Kohlenwasserstoffen. Bei ihrer Verbrennung im Motor (Explosionsmotor) wird die freiwerdende thermische Energie in mechanische Energie umgesetzt. Kraftstoffe aus dem fossilen Energieträger Erdöl sind i.w. Benzin und Diesel. Alternative Kraftstoffe auf fossiler Basis sind Erdgas und Flüssiggas, auf regenerativer Basis Bioalkohole (Methanol und Ethanol spielen derzeit keine wesentliche Rolle) sowie Rapsöl und Rapsölmethylester. Wasserstoff befindet sich derzeit in der Entwicklung (u.a. auch seine Erzeugung mittels Sonnenenergie). Umwelt-Pluspunkt: Der Kraftstoffverbrauch eines Fahrzeugs steht in direktem Verhältnis zur Emission von klimarelevantem Kohlendioxid. Der Verbrauch richtet sich jedoch nicht nur nach der Art des Kfz (verbrauchsarme Fahrzeuge werden zunehmend gebaut), sondern nach Wartungszustand, Fahrerverhalten, Geschwindigkeit usw. Eine sachgerechte Gangwahl, der Verzicht auf Kurzstreckenfahrten mit dem Auto und eine freiwillige Geschwindigkeitsbeschränkung helfen Kraftstoff sparen. Wenn jeder Verkehrsteilnehmer durchschnittlich nur 5% Benzin oder Diesel einsparte, könnte z.B. der Schadstoffausstoß an Kohlenmonoxid bundesweit jährlich um ca. 300 000 Tonnen, an Stickstoffoxiden um ca. 100 000 Tonnen vermindert werden.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -K- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons