Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Krebserregende Stoffe

Krebserregende Stoffe kommen überall in der Umwelt vor. Dazu gehören z.B. Schadstoffe, die bei unvollständiger Verbrennung entstehen (z.B. beim Tabakrauchen, das Lungenkrebs verursachen kann, oder beim unsachgemäßen Grillen). Es gibt eine sehr große Zahl an krebserregenden Stoffen, deren Eigenschaft z. T. auf ihrer chemischen Wirkung und z. T. auf ihrer Teilchenbeschaffenheit beruht (z.B. Asbest). Beim Inverkehrbringen neuer chemischer Stoffe wird geprüft, ob krebserregende Eigenschaften vorliegen, um dann Schutzmaßnahmen vorsehen oder den Stoff verbieten zu können. Bei natürlich in der Umwelt vorkommenden Substanzen ist dies nicht möglich hier muß man versuchen, möglichst geringe Belastungen zu erreichen.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -K- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons