Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Lufthygienisches Landesüberwachungssystem Bayern (LÜB)

Bayern hat als erstes Bundesland ein System eingerichtet, das landesweit automatisch die Konzentration von Luftschadstoffen erfaßt und die Werte zur Überwachung und Auswertung an eine Zentrale meldet. Auf diese Weise kann Smogalarm (Smog) gegeben und an kritischen Tagen vor Ozonbelastung (Ozon) gewarnt werden. Bislang stand im Mittelpunkt des Lufthygienischen Landesüberwachungssystems Bayern die flächenhafte Erfassung von Luftschadstoffen in Bayern. Aufgrund der in den vergangenen Jahren festzustellenden, veränderten Immissionssituation (Immission) werden punktuelle Messungen nunmehr verstärkt an Orten hoher Immissionsbelastung in den Städten durchgeführt. Demhingegen wurde die Messung von Ozon flächenhaft ausgedehnt, so daß eine optimierte landesweite Erfassung gewährleistet ist (Meßnetze).

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -L- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons