Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Planfeststellungsverfahren

Wenn ein größeres Projekt verwirklicht werden soll (Autobahn, Flughafen, u. ä.), werden die Pläne vorher verschiedenen Fachbehörden (Wasserwirtschaftsamt, Landwirtschaftsamt, Landesamt für Umweltschutz u. a.) zur Stellungnahme vorgelegt. Außerdem können die von der Planung betroffenen Bürger Einsicht in die Pläne nehmen und dagegen Einwände erheben. Ziel eines solchen Verfahrens ist es herauszufinden, ob bei dem geplanten Projekt die gesetzlichen Bestimmungen, z.B. des Natur- und Umweltschutzes, erfüllt werden und ob es sachlich gerechtfertigt ist. Wenn nicht, verfügt die Planfeststellungsbehörde (Regierung) entsprechende Auflagen oder lehnt die beauftragte Planfeststellung, d. h. die Genehmigung des Vorhabens, ab.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -P- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons