Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Röhricht

Der Schilfbestand unserer Gewässer schrumpft von Jahr zu Jahr. Damit werden auch die Lebensräume der für das ökologische Gleichgewicht notwendigen Pflanzen- und Tierwelt immer kleiner. Im Schatten und Schutz des Schilfes reift und gedeiht die Brut vieler Fischarten. Über dem Wasserspiegel ist der »Schilfwald« Wohn- und Lebensbereich vieler Vogelarten, die vom Aussterben bedroht sind. Zudem ist das Röhricht eine Art natürliche Kläranlage für ein Gewässer. Gefährdet sind die Schilfbestände durch extreme Hochwässer, Fraßschäden durch Wasservögel, Bisam usw., aber auch durch die zunehmende Uferverbauung, durch unvorsichtige Surfer und durch den Badebetrieb, außerdem durch Eutrophierung, weil das Wachstum des Röhrichts durch zu starke Algenbestände behindert wird.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -R- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons