Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Sonderabfall

Aufgrund seiner Konsistenz oder seines Schadstoffgehalts nicht zusammen mit Siedlungsabfällen entsorgbarer, in der Regel besonders überwachungsbedürftiger Abfall. Beispiele: Säuren, Laugen, Salze, lösemittelhaltige Schlämme, Öl-Wasser-Gemische, krankenhausspezifische Abfälle, Galvanikschlämme, schwermetallhaltige Stäube und Schlacken. In Bayern sind in den Jahren 1986 bis 1995 durchschnittlich ca. 600 000 Tonnen Sonderabfall pro Jahr angefallen.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -S- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons