Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Sonnenkollektor

Ein Sonnenkollektor - auch Solarkollektor genannt - ist ein Energiewandler. Umgewandelt wird die einfallende Sonnenenergie in thermische Energie, die ein Wärmeträger aufnimmt. Die weiteste Verbreitung hat bisher der Sonnenflachkollektor gefunden. Er besteht aus einem Absorber zur Nutzwärmeabgabe, dahinter aus einer Wärmedämmung und schließlich einem Gehäuse mit transparenter Abdeckung, in dem alle Elemente untergebracht sind. Dieser Kollektor wird auf Dächern oder anderweitig geneigt angebracht, daß sowohl direktes als auch diffuses Sonnenlicht auf den Absorber auftreffen kann. Der Absorber wird vom Wärmeträgermedium - entweder Wasser oder Luft - durchströmt. Dabei erwärmt sich das Medium und führt die Wärme zur Warmwassererzeugung in einen Speicher ab.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -S- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons