Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Surfen

Das zunehmende »Wintersurfen« beeinträchtigt die in Bayern rastenden und überwinternden Wasser - und Watvögel an den großen international bedeutsamen Feuchtgebieten, den Voralpenseen. Außerdem werden durch Surfer nicht selten die Schilfbestände (Röhricht) in der Flachwasserzone beschädigt.
UMWELT-TIP: Abstand von mindestens 300 m zu Wasservogelansammlungen. Beim Surfen die ufernahen Teile des Gewässers meiden und nur an den dafür vorgesehenen Stellen das Surfbrett ins Wasser setzen.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -S- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons