Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Umweltpakt Bayern

Der Umweltpakt Bayern wurde am 23.10.1995 zwischen der Bayerischen Wirtschaft und der Bayerischen Staatsregierung geschlossen. Dabei handelt es sich um eine freiwillige Vereinbarung mit dem Ziel eines verstärkten Umweltschutzes. Bis spätestens zum Jahr 2000 wollen beide Partner zusätzliche Umweltschutzleistungen in den Bereichen Industrie, Handwerk und Handel erbringen und haben dazu mehr als 180 Einzelzusagen abgegeben. Neu ist im Vergleich mit bisherigen Selbstverpflichtungen der Industrie, daß die Leistungen im Umweltpakt Bayern branchen- und fachübergreifend sind und erstmals beide Seiten Verpflichtungen eingehen: Die Wirtschaft garantiert Leistungen im Umweltschutz, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen, der Staat erklärt sich zu zusätzlichen freiwilligen Leistungen bereit. Der Umweltpakt bedeutet keinen Verzicht auf geltende Umweltgesetze und Umweltstandards. Teilnehmen am Umweltpakt Bayern kann jedes Unternehmen, jeder Verband und jede Einrichtung in Bayern, wenn sie eine Umweltleistung im Sinne des Umweltpakts erbringen.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -U- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons