Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Wachstum

Lange Zeit hat man angenommen, daß die Weltwirtschaft unbegrenzt wachsen könnte. Dabei hat man jedoch nicht bedacht, daß in einer endlichen Welt auch die Rohstoffe endlich, also nicht unbegrenzt vorhanden sind. Mit wachsender Erdbevölkerung schrumpft der Lebensraum für Tiere und Pflanzen, die Umweltbelastung nimmt zu. Heute kommt es darauf an, von einem quantitativen (mengenmäßigen) zu einem qualitativen Wirtschaftswachstum zu finden, d. h. Rohstoffe und Energien sparen zu helfen und die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -W- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons