Umweltlexikon
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A  B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y  Z

Weichmacher

Bezeichnung für Stoffe, die Kunststoffen zugesetzt werden, um deren Eigenschaften wie Flexibilität, Weichheit, Dehnbarkeit zu verändern. Daneben werden Weichmacher auch bei der Herstellung von Lacken, Klebstoffen, Kautschuk u.a. eingesetzt. Einige Weichmacher sind gesundheitsschädlich. Bei Phthalsäureestern werden krebserzeugende und hormonartige Wirkungen vermutet.

zurück zum Seitenanfang
zurück zu Buchstabe -W- des Umweltlexikons
zurück zum Inhaltsverzeichnis des Umweltlexikons