Antworten des Bundesamtes für Strahlenschutz, des Bayerischen Staatsministeriums für Landesentwicklung und Umweltfragen und des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz
Mobilfunk - Ursache für Störungen bei Tieren?

Seit einigen Jahren wird über einen möglichen Zusammenhang zwischen Mobilfunkstrahlung und Verhaltensauffälligkeiten sowie verschiedenen Krankheiten (Fehlgeburten, sinkende Milchleistung) bei Rindern diskutiert.

Bei einer vom Bayerischen Umweltministerium beauftragten Studie an fast 40 Rinderhaltungen konnten die Wissenschaftler kein einheitliches Bild erkennen. Bei Milchleistung, Fruchtbarkeit und Schlafhormonausschüttung waren bei allen untersuchten Rinderherden keine Auffälligkeiten durch den Einfluss von Mobilfunk erkennbar. Für Stresssymptome aufgrund von Mobilfunkeinwirkungen gab es keine statistisch abgesicherten Hinweise. Lediglich beim Wiederkauverhalten zeigten vier der acht untersuchten Herden nach Auskunft der Wissenschaftler Auffälligkeiten.
Ein Gefährdungs-Szenario durch Mobilfunk ist nach Auswertung der Studie nicht erkennbar, nach Ansicht der Wissenschaftler aber auch nicht auszuschließen.

zurück zum Fragenpool Mobilfunk

 

zurück zum Seitenanfang
Fenster schließen